Die mobile Sinnesschule

Aus meiner Sicht,
gibt es eine Art Sinnes-Kompetenz.
Denn – wer sich selbst und andere
spürt und Nähe herstellen kann,
ist klar im Vorteil:
In der Gesundheitsvorsorge.
In der Partnerschaft.
Im Beruf.
In jeder Beziehung.
Und auf jeder Bühne.

Sich selbst Gefühle und Körperempfindungen
eingestehen.
Egal, welche.
reicht schon,
um sich energetisch nicht abzuschneiden.

Das Bedürfnis nach Nähe,
gehört, gesehen und begehrt werden,
ist Teil unserer menschlichen Natur.
Wahrscheinlich wären
die Paarvermittlungsagenturen
und Wartezimmer leerer,
wenn sich die Menschen
darum wirklich kümmern würden.

Mehr spüren, wonach Sie sich sehnen.
Mehr spüren, was Sie brauchen und was nicht.
Mehr spüren, worauf Sie Lust haben und worauf nicht.
Mehr spüren und würdigen von sich.

Damit sie gut für sich selbst sorgen und Ihr sinnliches Feuer auch nach aussen bringen.

Ich lade Sie ein, sich einzulassen und Ihre Sinneskanäle zu öffnen. Vielleicht auch mal von Angesicht zu Angesicht?

Da es sich bei meinen posts auch um lyrische Texte handelt, die mir unzensiert in die Finger fliessen und persönlich anmuten, habe ich mir erlaubt, die Du-Form zu wählen. Als Gleichgesinnte, die sich auf diesem Wege gerne Raum schafft im eigenen Inneren. Ich greife die Erlebnisse und Erfahrungen aus den vielen Gesprächen mit vorwiegend Frauen auf und mische sie mit Eigenem. So wie es gut fliesst. Viel Spaß beim Stöbern.


Leave a Reply