Katrin
Sorgenfrey

Dein persönlicher USP

über Katrin Sorgenfrey

sinnevoll leben, lieben und arbeiten

Dein persönlicher USP

Auf den Spuren des Wettbewerbs kommt mir die Werberzeit in den Sinn.
Präsentationen. Preise. Pitches. Rund um die Uhr.
Das goldene Werbezeitalter.
Bei einer Produkte-Neueinführung ging es immer darum, den USP
zu ermitteln. Was ist das Alleinstellungsmerkmal, das herausragend
ist. Was steht drauf? Was ist drin? Das einzigartig ist.

Ich erinnere mich an ein Orangensaftgetränk, dessen USP die „Fruchtzellen“
waren. Ein Kundenberater von der englischen Agentur-Schwester wurde
eingeflogen, um die Kampagne zu betreuen.
Kontakter, Etat-Direktor, Art-Direktor, Texter, Layouter, Produktioner.
Viele Leute waren damit befasst.

Meine Idee, ist es, auch Dein Alleinstellungsmerkmal herauszufinden.
Wie ist Dein Look? Was ist Dein Inhalt?

Hast Du darüber mal nachgedacht? Und zeichnet sich das, was drin ist,
aus, für Deinen Job und für Deine Beziehungen mit Menschen.
JA.
Natürlich.

Und Dein Look? Wie ziehst Du Dich an. Wenn Du zu Deinen Kunden fährst.
Ins Büro oder zum Friseur.

 

 

Falls Du gerade vergessen hast, wer Du bist. Was Dich auszeichnet. Wenn
Du glaubst, Du würdest nicht mehr gesehen, dann schau auf das, was Du
alles in Dir hast und wie Du Dich schmücken magst. Individuell und
Einzigartig. Hab Spaß an Deinem Ausdruck, den Du gerne vermitteln
möchtest.
Hab Spaß bei der Suche nach Deinem Alleinstellungsmerkmal. Wie fühlt
es sich an, Du zu sein. Und wenn Du dabei Mühe hast – dann weißt Du,
wo Du mich findest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Blog artikel

Dir gefällt, was du liest? Dann sag es weiter!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email