Katrin
Sorgenfrey

Co-Kreation aus Pionieren

über Katrin Sorgenfrey

sinnevoll leben, lieben und arbeiten

Co-Kreation aus Pionieren

Lets start a Revolution !

Lass es uns anders machen als wir es aus der klassischen konventionellen Werbung kennen!

Ohne Top Models. Mit Role Models. Das ist ja schon lange mein Motto.

Die letzten Jahre versuche ich einen gangbaren Weg zu finden, meine “Schönheitsarbeit” so zu vermarkten, dass es mir ein gutes Gefühl macht. Dass es echt, vertrauens- und glaubwürdig wirkt. Dass meine Werbung mit meiner Beauty Revolution kongruent ist. So wie ich mich für ein Date aufhübsche, mich jedoch nicht künstlich aufblasen will – so möchte ich auch auftreten, wenn ich mein Angebot präsentiere.

Wenn Du meine Beiträge auf Social Media verfolgst, hast Du vielleicht meinen Aufruf vor drei Wochen für ein Fotoshooting gesehen.

Und ja – er fiel zusammen mit der Votingphase von Germanys Next Speaker Star. Zufall? Gibts die…?

Es war ein Aufruf für ein außergewöhnliches und höchst moralisches Angebot eines Hamburger Business-Fotografen, der mein Ansinnen gut findet, Frauen in ihrem Schönheitsbewusstsein zu stärken. Dass das Älter werden kein Grund ist, nicht mehr mit den Hüften zu wackeln oder sich zu verstecken sondern im Gegenteil: Frauen mit Falten sexy sind. Yeah.

Der Plan: 5 Frauen: Location: Alsterwiese, 16.00 Uhr Lockeres Eintrudeln, 17.30 Uhr die ersten Hüftschwünge ins Abendlicht hinein.

Es melden sich 6 Hamburger Frauen. 4 weitere bedauern, daß sie so weit weg wohnen. Die Wettvorhersage ist leider nicht doll. Der einen Frau aus Brandenburg, die den langen Weg auf sich nehmen will, kommt eine Familienangelegenheit dazwischen. Eine weitere scheut sich doch, in der Öffentlichkeit zu tanzen. Die dritte bekommt keinen Sitter. Die vierte noch einen Auftrag rein. Am Donnerstag bleiben also Herzflüsterin und Dating-Expertin Meike, mit der ich schon viel Spaß bei ihrem Online Retreat hatte und ich übrig. So viel zum Plan.

Doch Überraschung: Silke, die Musterbrecherin hüpft am Freitag morgen noch dazu. Das passt!

Ich lade die riesige Musik-Box und bete, daß sie genügend Saft zieht für unser Vorhaben. Matthias ist durch und durch Gentleman, sammelt alle Ladies ein und wir fahren anstatt auf die Alsterwiese Richtung Hafencity. Mit frisch gebackenem Apfelkuchen von Meike, frischen Erdbeeren von Silke, meinen Leckereien und Matthias KameraEquipment.

Direkt bei Greenpeace finden wir einen wunderbaren überdachten Gang, wo es zwar zugig, aber trocken ist.

Am Anfang müssen wir uns erstmal einstimmen. Turn on. Tune in. Lift UP! Das ist ja eine meiner Herangehensweisen, um Empfänger und Sender unseres Energieleitsystems einzustellen.

Die Location, die Matthias für uns ausgekundschaftet hat, ist wie maßgeschneidert. Hier können wir uns ausbreiten. Mit Haut und Haar. Jede auf ihre eigensinnliche Art. Es fehlt eigentlich nur der rote Teppich. Dann wäre der Catwalk perfekt. Umsäumt vom Elbekanal mit Blick auf die Speicherstadt. Durchkreuzt von staunenden Arbeitern der umliegenden Baustellen. Wir sind gut gelaunt – trotz grauem Himmel. Und nach ein paar Technik-Checks von Matthias und ein paar Lockerungsübungen, kommen wir alle in Fahrt. YEAH!

Dass ich die letzten Monate ein paar Emotions-Kilos mehr draufhabe, stört mich während des Shootings kaum.

Erst später beim Nachsehen, sehe ich, daß Farben und Schnitte schmeicheln können oder …nicht. Egal. Dafür trete ich doch an. Dass Körbchen- und Konfektionsgrößen nicht im Mittelpunkt stehen – sondern daß wir uns über uns selbst freuen können. Und das ist uns richtig geglückt.

BEAUTY REVOLUTION für Frauen, die vorangehen. Kommst Du mit?

Bist Du auch Pionierin und möchtest Dich mehr zeigen? Womit gehst Du vor, daß andere Dir gerne folgen? Oder würdest Du gern und traust Dich noch nicht? Lass mir gerne einen Kommentar da! Ich freue mich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blog artikel

Dir gefällt, was du liest? Dann sag es weiter!