Katrin
Sorgenfrey

Macht doch was Ihr wollt!

über Katrin Sorgenfrey

sinnevoll leben, lieben und arbeiten

Macht doch was Ihr wollt!

Was für ein Auftakt!

“Macht doch was Ihr wollt!” Das sagte mein Vater, wenn er völlig entnervt war und nicht durchkam mit seinem Schuhputzfimmel!

“Macht doch was Ihr wollt!” Das sage ich zu meinen Kindern, wenn ich nicht mehr weiterkomme…!

“Macht doch was Ihr wollt!” hatte ich bisher als Kapitulation interpretiert.

“Macht doch was Ihr wollt!” als Appell und Einladung?

DAS ist für mich ein echter Perspektivwechsel. Wie ist das für Dich?

Wie oft fordert Dich jemand motiviert auf und sagt: MACH DOCH WAS DU WILLST!?

In der Familie. Partnerschaft. Im Job?
Lass Dir gerne ein bisschen Zeit und jedes einzelne Wort auf Dich wirken!

MACH – DOCH – WAS – DU – WILLST!

Und jetzt betonst Du das MACH, dann das DOCH, dann das WAS, dann das DU, dann das WILLST!
Da ich mich schon viele Jahre mit dem Wortsinn und bewusster Sprache befasse und ausbilde, z.B. mit dem Sprachkonzept von Lingva Eterna und in der Logosynthese, wirken Worte und Sätze nochmal neu und intensiver auf mich.
Wenn DU Dir jedes Wort einzeln vorknöpfst, es aussprichst, die Augen schließt , dann kannst Du diesen Satz wunderbar dazu nutzen, Widerstände und Blockaden zu erfühlen. Im Körper. Das können ganz feine Impulse sein. Menschen, die sich mit Energie- und Emotionsmanagement befassen und sensibilisert sind sowie die neurosenstiven Typen. Die wissen, was ich meine.

(Du kennst Neurosensitivität nicht? Dazu schreibe ich gerne etwas separat. Es gibt nämlich auch eine feine deutschlandweite Community aus Unternehmerinnen und Unternehmern, die sich gerade bildet.)

Wenn Du Druck, Enge oder Schwere fühlst bei den einzelnen Worten oder dem ganzen Satz – dann kannst Du das lösen. Wie das geht, erkläre ich meinen Kundinnen im Vorgespräch zu meinen Mentorings.

Wie komme ich überhaupt darauf? Auf diesen Appell!?

Weil mir Silke Burmester von ihrem Online Portal Palais Fluxx genau in der Rubrik MACHT DOCH WAS IHR WOLLT! einen Redaktionsplatz zugewiesen hat. Und das grenzt für  mich schon fast an ein Wunder, weil ich das einfach grenzgenial finde. Danke Katrin Elna Fiftyone fürs Aufmerksam machen. Danke Silke, daß Du keine Zwei-Klassen-Gesellschaft duldest. Danke für meine Beharrlichkeit und meinen Trotz.

Das Leben spielt mir gerade in die Schürze!

Und das fühlt sich toll an. Also lest unbedingt dieses tolle Interview bei Palais Fluxx mit dem Aufruf von Katja Kaden von Speaker Star Allianz, Deine Stimme abzugeben. Dass ich unter die TOP20 komme und die Bühne zum Funkeln bringe. Mit der BEAUTY REVOLUTION und meiner Disco Kugel.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blog artikel

Dir gefällt, was du liest? Dann sag es weiter!