Katrin
Sorgenfrey

Beauty & Image

über Katrin Sorgenfrey

sinnevoll leben, lieben und arbeiten

Beauty & Image

Ich weiß nicht woher ich das habe.
Vielleicht aus den Parfümerien, in denen ich gearbeitet habe.
Oder von den Konzepten, die ich in Werbeagenturen tippte.

 

Wenn ich mich selbständig mache, dann möchte ich nicht für ein Produkt stehen.
Jedenfalls nicht, wenn es künstlich aufgeblasen wird,
voller leerer Versprechen steckt oder mir die Sicht versperrt.

 

Ich möchte auch mich als Mensch nicht künstlich aufblasen.
Und doch Schönheit und Sinnlichkeit verkaufen.
Ich möchte möglichst spontan sein.
So wie ich bin.
PUR.

Ich möchte das tun, was aus mir herauskommt.
Etwas, warum ich überhaupt hier bin.
Ich möchte den Leuten Freude machen.
Aber in der Sache ernst genommen werden.
Dieses Paket war sehr viel größer als ich dachte.
Es ist ein hoher Anspruch.
In diesen Zeiten.

 

„Zerstöre dein Image. Und die Menschen werden Dich besser fühlen!“
Ich danke all denen, die mir in den letzten Wochen bewusst
und unbewusst eine Erinnerung waren, pur zu sein. Ich zu sein.
FREI von der Idee, ein Image künstlich aufblasen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Blog artikel

Dir gefällt, was du liest? Dann sag es weiter!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email